Walk for freedom- ein starkes Zeichen gegen Sklaverei!

Walk for freedom- ein starkes Zeichen gegen Sklaverei!

Schweigemarsch-fuer-Opfer-von-Sklaverei_big_teaser_articleMit einem Schweigemarsch durch die Prager Straße zur Frauenkirche, haben wir am Samstag (20.10.) auf Menschenhandel und Ausbeutung von Menschen aufmerksam gemacht. In schwarz gekleidet liefen über 150 Leute langsam durch die Straße. Deutlich sollte vor allem werden, dass Sklaverei kein Problem der Vergangenheit ist, sondern auch heute noch existiert: weltweilt sind Millionen Menschen heute Sklaven. Außerdem ist Menschenhandel nichts, was irgendwo weit weg von uns geschieht, sondern auch hier in Deutschland stattfindet, sogar vor der eigenen Haustür.

Wir wollen, dass sich das ändert! Dafür sind wir gelaufen!

Ausgehend von der Organisation A21 liefen weltweilt in vielen Städten Menschen mit uns, um auf die Problematik aufmerksam zu machen. In Dresden veranstaltete die Evangelische Allianz diesen Marsch. Menschen aus verschiedenen Gemeinden in Dresden liefen mit. Auch wir als Micha waren dabei!

Nächstes Jahr wird der Schweigemarsch am 19.10.19 stattfinden.

Die Kommentare sind geschloßen.